Enterprise Ethereum Alliance bekommt einen Executive Director

Ledger Nano S - The secure hardware wallet

Das Unternehmenskonsortium gab heute bekannt, dass Ron Resnick, zuvor Präsident und Chairman der AirFuel Alliance, die Koordination der Förder- und Entwicklungsgemeinschaft übernehmen wird.

Mehrere Unternehmen aus dem IT- und Finanzsektor haben im vergangenen Jahr die Enterprise Ethereum Alliance (EEA) in Leben gerufen. Ziel der Organisation ist das Fördern des professionellen Einsatzes von Blockchain- Technologie. Zu den Gründern am 28. Februar 2017, gehörten Unternehmen, wie Microsoft, Intel, J.P. Morgan, Banco Santander, BlockApps und ConsenSys. Binnen einem Jahres wuchs die Mitgliederzahl schnell an. Die Allianz besteht heute aus über 500 Firmen und Konzernen, die aus sämtlichen Branchen dieser Welt stammen.

Mit Ron Resnick hat das Konsortium nun einen Executive Director benannt, der die Organisation weiter ausbauen und die Entwicklung der Zusammenarbeit koordinieren soll. Als ehemaliger Leiter der AirFuel Alliance, sowie als früherer Vorstand des WiMax Forums – einem Branchenverband, der für die Entwicklung der 4G Mobil-Breitbandtechnologie gegründet wurde, bringt Resnick mehr als 25 Jahre Berufserfahrung, im Bereich des Business Developments, mit.

In Bezug auf seine neue Rolle bei der EEA sagte Resnick: “Mein Fokus liegt auf der Weiterentwicklung von Ethereum-basierten Technologie-Best Practices, offenen Standards und Open-Source-Referenzarchitekturen, um Ethereum zu einer anwendbaren Technologie für Unternehmen zu entwickeln.”

Quelle: entethalliance.org

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here