Neue “Bitcoin” Technologie sorgt für Aufbruchsstimmung

Ledger Nano S - The secure hardware wallet

“Wir arbeiten an einem unaufhaltsamen, unzensurierbaren Weltcomputer”

(Blockchain Entwickler)

Ende Februar versammelten sich etwa 200 Führungskräfte, Coder und Software-Entwickler im Büro von JPMorgan Chase & Co, um Pläne fuer eine neue Industriegruppe namens Enterprise Ethereum Alliance zu hören. Ethereum ist der unheimlich klingende Name für eine so genannte Blockchain-Technologie ähnlich der digitalen Währung Bitcoin. Sein Erfinder, Vitalik Buterin, veröffentlichte die Ethereum Software im Jahr 2015, nicht lange nachdem er sein Studium an der University of Waterloo, in Kanada abgebrochen hat. Heute, nur zwei Jahre später sind Industriegrößen wie JPMorgan, BP, Microsoft, International Business Machines und ING dabei mit der Technologie zu experimentieren.

Buterin selbst nahm nicht an der EEA-Sitzung teil, hat jedoch eine Videobotschaft vorbereitet, welche zunächst aufgrund technischer Schwierigkeiten nicht abgespielt werden konnte. Schließlich gelang es dann doch.

Auch Ethereum selbst musste bereits Rückschläge einstecken. Im vergangenen Jahr haben Hacker, Ether im Wert von 60 Millionen USD stehlen können. Es war ein herber Rückschlag für die damals noch junge Technologie. Und dennoch ist sie nicht verschwunden. Der Grund? Im Gegensatz zu Bitcoin geht es bei Ethereum nicht ausschließlich um die Geldfunktion. Ethereum Enthusiasten glauben, dass es ein für alle verfügbarer Weltcomputer wird, auf dem verschiedenste Anwendungen ausgeführt werden können.

“Ethereum erlaubt Computern neue Methoden, um mit der realen Welt zu interagieren und um Geld zu bewegen,” sage Emin Gun Sirer, Associate Professor der Computerwissenschaften an der Universität Cornell. “Es ist eine potentiell bahnbrechende Erfindung, dessen Wert noch nicht einmal gemessen werden kann”.

Ethereum ist eine neue Art Vereinbarungen abzuschließen  und automatisch zu vollstrecken

Um die Aufregung um Ethereum verstehen zu können, muss man erstmal Bitcoin verstehen. Ohne Bitcoin gäbe es keine Blockchains, und ohne Blockchain keine digitale Währung, welche so einfach wie ein Email versandt werden kann. Das Problem mit digitalen Währungen ist, man muss verhindern, dass eine Transaktion doppelt ausgeführt werden kann. Bei Bitcoin wurde dies gelöst indem alle Transaktionen auf einer online Datenbank aufgezeichnet werden, für jeden einsehbar. Diejenigen die die Rechenleistung für dieses Netzwerk zur Verfügung stellen und die Transaktionen verifizieren, die sogenannten Miner, werden mit Bitcoins belohnt. Im Ergebnis ist Bitcoin eine Art Banksystem ohne Bank, eine peer to peer Netwerk das sich selbst erhält. Der Hauptnutzen besteht darin ohne Mittelsmänner Geld von A nach B transferieren zu können.

Ethereum´s Blockchain kann mehr. Und zwar kann man auf der Blockchain komplett funktionsfähige Computerprogramme ausführen lassen, dass heißt auch öffentlich, peer to peer und unzensurierbar. Diese Anwendungen nennt man Smart Contracts. Mit diesen Smart Contracts kann man so gut wie jedes Unternehmen oder Projekt umsetzen.

Zahlreiche Firmen sind gerade dabei herauszufinden, wie sie diese neue Technolgie für sich nutzen können. Darunter Airbus SE oder der deutsche Energiekonzern RWE AG oder die online Bank Fidor.

Der Hack im Jahr 2016 hat gezeigt das Ethereum zwar sehr vielversprechend ist, allerdings noch immer in den Kinderschuhen steckt. Jedoch wurden die gestohlenen 60 Millionen wieder retourniert, indem die Blockchain so umgeschrieben wurde, dass der Hack im Endeffekt nie stattgefunden hat. Dies hat auch Kritiker hervorgerufen.

Buterin dazu: “Die Ethereum Community stand hinter dieser Maßnahme. Wir müssen nicht das gleiche tun wie andere Crypto Währungen. Ich habe Ethereum nicht erschaffen um einem Hacker einen 60 Millionen Diebstahl zu ermöglichen.”

Diese Diskussionen haben viel Aufruhr erzeugt, sind aber für die Firmen die an Ethereum interessiert sind eher irrelevant. Dies weil viele an eigenen Versionen der Ethereum Blockchain arbeiten, die neben der öffentlichen Ethereum Blockchain bestehen würden.

“Wir arbeiten an einem unaufhaltsamen, unzensurierbaren Weltcomputer”, sagt Joe Lubin, Gründer von Consenys, einer Firma in Brookly die Blockchain Anwendungen programmiert. Consensys sieht die Ethereum Technolgie als Vorreiter und Tool, welches es erlauben wird Mittelsmänner in allen Möglichen Bereichen obsolet zu machen. Angefangen im Rechtsbereich bis hin zu sozialen Netzwerken. Die Zukunft ist dezentralisiert.

“Wenn wir auf Facebook sind, wird unsere Identität verkauft, und Mark Zuckerberg profitiert. In Zukunft, dank Ethereum, können wir unsere Identität bald selbst verwalten, ohne Facebook, einfach peer to peer, mit Hilfe von Smart Contracts”.

Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg, die Ethereum Blockchain muss erst noch eine Reihe von Upgrades durchführen, welche in den nächsten Monaten geplant sind.

Quelle :

Bloomberg, Photo

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here